Zum Inhalt springen

Wandern in der Türkei … Ihr vollständiger Reiseführer 2022

Wandern in der Türkei gibt Ihnen die Möglichkeit, die Stadt zu verlassen, nach draußen zu gehen und zu atmen, die Autohupen durch singende Vögel zu ersetzen, das Dach Ihrer Wohnung durch den Himmel zu ersetzen.

Die Planung eines Ausflugs in die Natur am Wochenende könnte eine gute Idee sein, um eine kurzfristige Auszeit zu nehmen. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen daher Wanderwege in der Türkei vor, die in der Vergangenheit genutzt wurden, und geben Ihnen einige Anregungen.

Wandern in der Türkei

Über das Wandern in der Türkei

Die Naturwunder der Türkei warten nur darauf, entdeckt zu werden. Kleinere Gruppen können in den Bergen, auf den Hochebenen, an den Seen und in den Wäldern des Landes gesellige Aktivitäten genießen, weil sie abseits des Trubels und in Gesellschaft der Natur sind.

Spaziergänge in der Natur werden als Wandern bezeichnet. Viele Menschen denken fälschlicherweise, dass dieses Wort dasselbe ist wie Trekking. Der Hauptunterschied zwischen Wandern und Trekking besteht darin, dass Trekking lange und anstrengende Wanderungen erfordert. Tägliche oder sogar halbtägige Ausflüge in die Natur werden als „Wandern“ bezeichnet.

Für das Wandern und das Trekking werden fast die gleichen Materialien verwendet, da beide das Wort „Wanderung“ in ihrem Namen tragen.

Denn die Länge der Wanderung ist kürzer und der Schwierigkeitsgrad ist geringer. Sie werden eine bessere Zeit haben und sicherer sein, wenn Sie die untenstehende Wanderausrüstung benutzen, während Sie wandern.

Nun, da wir Sie daran erinnert haben, können wir zu den Wanderwegen in der Türkei übergehen.

Dilek-Halbinsel-Nationalpark

In der Türkei gibt es einen Park namens Dilek Peninsula Büyük Menderes Delta National Park. Der fast paradiesisch anmutende Nationalpark erstreckt sich über eine Fläche von 27.675 Hektar und hat ein klares blaues Meer. Er befindet sich innerhalb der Stadtgrenzen von Kusadasi-Aydin und beherbergt 804 Pflanzen- und 250 Vogelarten.

Einer der schönsten Nationalparks der Türkei ist auch wegen der gefährdeten und seltenen Arten, die dort leben, von großer Bedeutung.

Die Verwaltung des Nationalparks bietet täglich 2 km lange botanische Wanderungen zwischen den Buchten Kavaklburun und Karasu an, auf denen einheimische Arten zu sehen sind.

Auf einer 18 Kilometer langen Tour können Besucher die Vögel, Wasserfälle, Tümpel und Bäche des Nationalparks beobachten. Wir schlagen vor, dass Sie während dieser Naturwanderung die frische Luft einatmen und die schöne Landschaft betrachten.

Die Höhle des Zeus, die sich in der Nähe des Eingangs zum Nationalpark befindet, ist ebenfalls einen Besuch wert. In vielen Mythen wird diese Höhle als Unterschlupf genutzt.

Wer den Nationalpark der Dilek-Halbinsel besucht, der sowohl kulturell als auch naturräumlich geprägt ist, kann wegen seiner wunderschönen Landschaft und seiner legendären Geschichten einen Tag im Paradies auf Erden verbringen.

Nationalparks sind großartige Orte zum Wandern in der Türkei, wenn Sie die Natur sehen und Geschichten hören wollen.

Der schnellste Weg zur Dilek-Halbinsel ist, nach Mula-Milas Bodrum zu fahren und von dort einen Transfer zur Dilek-Halbinsel zu nehmen.

Dilek-Halbinsel-Nationalpark

Denizli Kızılcabölük

Wenn es um einen Spaziergang durch die Geschichte geht, ist Denizli Kzlcabölük ein Muss!

In Denizli Kzlcabölük können Sie stundenlang auf einem der weltweit längsten Wanderwege der Türkei wandern. Der 22 Kilometer lange Wanderweg von Herakleia Hieronu nach Pamukkale Hierapolis, das ebenfalls auf der Liste des UNESCO-Weltkultur- und -naturerbes steht, zieht viel Aufmerksamkeit auf sich.

Erwähnenswert ist auch, dass die Gemeinde der Region in Zusammenarbeit mit der Dorfstiftung jedes Jahr im Mai eine große Wanderung auf diesem Naturpfad durchführt.

Die Kommunikation mit den Menschen, die dort leben, ist eine gute Möglichkeit, etwas über den Ort zu erfahren. Bei dieser Tour können Sie das Wunder von Grün, Sauerstoff und Geschichte genießen. Natürlich ist es gut, die Stadt anzurufen und vor der Veranstaltung zu reservieren.

Karischer Pfad Yazıköy-Knidos

Fünf Etappen und eine 820 Kilometer lange historische Strecke bilden die Erlebnisroute. Sie verbindet Bozburun, die Datça-Halbinsel, die Gökova-Bucht, Innerkarien und Mula in der Türkei.

Der Weg beginnt in Datça bei Yazköy und endet in der antiken Stadt Knidos. Entlang des Weges sieht man auch Oliven- und Mandelbäume, die einen mit der Schönheit der Natur verbinden. Nachdem Sie die Wälder durchquert haben, grüßt Sie das Ägäische Meer. Dann können Sie während Ihres Spaziergangs eine kurze Pause einlegen und im Wasser schwimmen gehen. Sie können dann an der Stelle, an der Sie aufgehört haben, in die alten Zeiten zurückkehren.

Wir finden, Sie sollten Ihre Wanderung bei Sonnenuntergang beenden. Es ist ein schöner Ort, um die Sonne zu genießen. Das können Sie am Deveboynu-Leuchtturm tun. Nehmen Sie den Bus oder Zug von Dalaman aus und steigen Sie an der nächsten Haltestelle aus.

beste Wanderungen in der Türkei

Sultan-Sümpfe-Nationalpark

Die Sultanssümpfe, die Sultan Murat auf einer Reise entdeckte, wurden 2006 zum Nationalpark erklärt. Jeder Hektar des Nationalparks ist 24.357 Morgen groß. Im Schilf unter dem Schatten des Erciyes-Bergs leben seltene Pflanzenarten und 301 Vogelarten.

In den frühen Morgenstunden kann man viele Vögel in grünen, blauen und gelben Farben sehen. Wann immer Sie diesen Ort besuchen, den wir den „Weg des Friedens“ nennen könnten, bringen Sie Ihre Kamera oder Ihr Handy mit. Denn hier haben Sie eine große Chance, seltene Tiere zu sehen und zu fotografieren.

Um den Sultan-Sümpfe-Nationalpark zu besuchen, müssen Sie zunächst nach Kayseri in der Nähe von Kappadokien fahren.

beste Wanderungen in Kappadokien